Erfolgreicher Hinrundenabschluss

Nachdem unser Spiel gegen Wilsdruff wegen Erkrankung der gegnerischen Mannschaft ausgefallen war, hatten wir zum letzten Spiel 2016 unsere Höckendorfer Sportfreunde zu Gast. Beim Hinspiel im August bekamen wir eine Lehrstunde im Konterfußball. Das wollten wir heute auf jeden Fall vermeiden und die damalige Niederlage wiedergutmachen. Als freundliche Gastgeber zogen wir kurz vor Spielbeginn unsere roten Trickots an, da unsere Gäste ebenfalls in Blau aufliefen.
Von Anbeginn kontrollierten wir das Spiel aber ohne uns zwingende Torchancen zu erarbeiten. Die Jungs ließen aber nicht locker und so erzielte Romeo in der 16. Minute das 1:0. Beim einzigen, zu Ende gebrachten, Höckendorfer Angriff der ersten Halbzeit hatten wir dann Glück denn der Ball wurde vom Pfosten aufgehalten. Das brachte uns aber nicht von unserer Linie ab und in der 30. Minute erzielte Oli nach einer Ecke die 2:0 Pausenführung. Scheinbar gab es eine muntermachende Höckendorfer Pausenansprache denn unsere Gäste kamen viel engagierter aus der Kabine und schon in Minute 32 klingelte es in unserem Tor, nur noch 2:1. Schnell aber bekamen wir das Spiel wieder unter Kontrolle nur die Tore fehlten um das Ganze abzusichern. Erst in der 57. Minute erzielte Romeo durch einen Freistoß das 3:1. Und dieser Treffer war sehr wichtig denn Höckendorf verkürzte noch einmal in der letzten Spielminute. Dann kam aber der Abpfiff durch unseren erfahrenen Schiri Micha Schulz und die Jungs und unsere Fans jubelten.
Ein verdienter Sieg (gegen scheinbar sehr entäuschte Höckendorfer) zum Ende einer durchwachsenen Hinrunde. Es waren einige total unnötige Niederlagen (Glashütte, Hainsberg) dabei aber auch richtig gute Spiele gegen starke Gegner.
Zum Jahresende ein Dankeschön an alle Jungs und Eltern sowie das Trainerteam – läuft schon gut bei uns. 😉
Es spielten: Toni (TW), Johann, Marius, Philipp G., Oliver, Simon, Romeo, Philipp D., Kevin und Luis

Spielbericht vom 04.12.2106, SV Rabenau gegen SV Bannewitz 0 : 8 (0 : 5)

Unsere Startmannschaft bei sonnigen aber frostigen -3 Grad: Pius im Tor, Yaro und Turan hinten, Richard in der Mitte, Leander und Toni vorn. Unser 7. Spieler, Cedric kam etwas später dazu. Rabenau hat eine sehr gepflegte und neue Sportanlage mit Sporthalle und Rasenplatz. Der Rasenplatz war zwar etwas gefroren bzw. mit Raureif überzogen, aber das dichte Gras war insgesamt weich und gut zu bespielen. Wir hatten anfänglich keinen Wechselspieler, da Cedric später dazu kommen sollte, also mussten alle ran und es gab kein Ausruhen.
In den ersten Minuten kam das Spiel nicht richtig in Schwung, das lag zum einen an der Kälte und andererseits waren die Jungs wohl noch nicht richtig warm, oder die tiefstehende Sonne hat zu sehr geblendet.
Egal, in der 3. Minute war es dann Yaro, der sich mit viel Technik und Ballführung an drei Rabenauern vorbei durchspielt und sehr schön von halbrechts aus 7-8 m Entfernung zum 0:1 für unsere Jungs einschießen kann. Das sah Klasse aus und so etwas haben wir von Yaro noch nie gesehen, beeindruckend, echt prima. Für unsere Jungs der Startschuss für ein Spielfeuerwerk das folgen sollte. Das Spiel nahm plötzlich geordnete Züge an und die Bälle wurden sich zugespielt und jeder stand am richtigen Platz. Auch das frühe Stören der Rabenauer machte unseren Jungs nichts aus und das Spiel verlagerte sich von Minute zu Minute tiefer in die Hälfte der Rabenauer. In der 6. Minute eine schöne Ballstafette aus dem Mittelfeld zu Turan, der schön über rechts außen gehen kann und dann in die Mitte zum frei stehenden Toni passt, der den Ball zum 0:2 in den Maschen versenkt. Eine Minute später, ein schöner Heber von Richard aus dem Lauf im Mittelfeld über die Rabenauer Abwehr zu Toni, der steht frei vorm Tor, trifft aber den Ball nicht richtig, dieser wird abgefälscht und es gibt Ecke. Eckball Richard, hoch reingezogen, der Ball geht an den kurzen Pfosten und wird von den Rabenauern wieder ins Aus geschossen, gleich noch eine Ecke. Ecke Richard, dieses Mal geht der Ball an den hinteren oberen Pfosten, der Ball springt Toni direkt vor die Füße, aber das ging zu schnell, da war keine Zeit zu reagieren, der Ball geht knapp am Tor vorbei. Abstoß Rabenau, Richard fängt den Ball ab, passt zu Toni, der schön in den Strafraum vors Tor gerannt war, der bekommt den Ball nicht richtig auf den Abzug und der Ball geht übers Tor aus 1-2 m Entfernung. Jetzt gab es unschönes Gemaule in Richtung Toni von der ganzen Mannschaft, aber das war ungerechtfertigt, Toni stand immer goldrichtig und nicht jeder Ball geht rein. In der 11. Minute war es wieder Turan der sich schön über rechts freigespielte und wieder zu Toni passte, der am langen Pfosten wartete und dieses Mal entspannt zum 0:3 einschieben konnte. Das Feuerwerk ging weiter, in der 13. Minute eine schöne Stafette aus der Abwehr, Richard nimmt einen Angreifer an unserem Strafraum den Ball ab, passt kurz nach innen zu Turan, der spielt wieder zurück und Richard flankt weit in die Mitte zu Leander, der nimmt den Ball im Lauf mit wird aber kurz darauf fair im Strafraum vom Ball getrennt. Das war etwas fürs Auge! In der 15. Minute kommt dann Cedric für Toni und mit der Einwechslung an den Ball, flankt den Ball quer übers Feld nach außen zu Yaro, der flankt wieder nach vorn, ziemlich mittig und Leander kann wunderschön den Ball mitnehmen und zum 0:4 einschieben. Die Rabenauer drückten jetzt nach vorn mit langen Bällen. Yaro, Turan und Richard nahmen im Wechsel jedem Angriff den Schrecken, wir waren deutlich schneller und robuster als die Rabenauer. Nach einem Doppelpassspiel von Cedric und Richard bis den Strafraum der Rabenauer standen in der 17. Minute plötzlich alle im Strafraum der Rabenauer und im Gegenzug erreichte ein langer Ball einen Rabenauer an der Mittellinie, der stürmt unbedrängt auf unser Tor, aber Pius hat aufgepasst und wehrt vorm eigenen Strafraum ab. Seine einzige Aktion in Hälfte 1 abgesehen von ein paar Abwürfen. Auf den Punkt top Aufgepasst, Klasse Leistung!
Weiter Abwurf von Pius zu Richard, der spielt 2 Rabenauer aus und passt zu Cedric, aber er bekommt den Ball unter Bedrängung nicht richtig unter Kontrolle und dieser geht knapp am Tor vorbei. Abstoß Rabenau, an der Mittelinie fängt Richard den Ball ab, geht schnell Richtung Strafraum und zieht unbedrängt ab und der Ball ist drin, 19. Minute 0:5. Kurz darauf ist Pause. Was für ein Feuerwerk!!
Nach der Pause kamen völlig andere Rabenauer auf den Platz. Etwas umgestellt und frische Leute und es gab wohl eine deftige Ansprache des Trainers (so wurde mir nach Spielende berichtet, natürlich mit Augenzwinkern).
Die Rabenauer gingen forsch zu Werke und setzten unsere Jung ordentlich unter Druck. Das war das Spiel von Yaro, der mal so richtig viel rennen und kämpfen konnte und mal gezeigt hat was er kann. Sein bestes Spiel in dieser Saison, bravo! Der Sturmlauf der Rabenauer dauerte bis zur 28. Minute an, dann spielte sich Toni aus mittlerer Position schön frei, ging Richtung Tor aber der Tormann parierte. So war es dieses Mal Toni, der den Schalter bei unseren Jung wieder umlegte, denn gleich darauf setzte sich Richard durch, aber wieder stand der Pfosten im Weg. In der 30. Minute nochmal Richard mit einem Fernschuss, der geht aber oben auf die Latte. Also konzentrieren und das Spiel aufbauen, Leander kam wieder ins Spiel für Toni, der sichtlich geplättet war von den schnellen ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte. Turan kämpfte und schob nach vorn, Yaro machte hinten dicht, Richard verteilte die Bälle, Cedric und Leander rannten was das Zeug hielt in die freien Räume. Ein schönes Spiel unserer Mannschaft. In der 33. Minute ist es dann so weit, Turan setzt zum Solo an, läuft durch und kann zum 0:6 einschieben, Klasse. In der 35. Minute zieht wieder Turan von Halbrechts ab, der Torwart faustet den Ball weg, aber direkt vor die Füße von Leander, der zieht ab, aber der Ball geht knapp drüber. Zwei Minuten später wehrt Turan tief in unsere Hälfte auf rechts einen Angriff ab, spielt herrlich (besser geht es kaum) steil in die Mitte zum gestarteten Richard, der spielt 2 Rabenauer aus, geht dann unbedrängt auf den Torwart zu und will es mit Links machen, dass hat dann aber leider nicht geklappt, der Tormann bekommt den Ball auf der Linie zu fassen. So etwas ist Schade, schließlich ist das kein Trainingsspiel. Aber gleich in der 38. Minute ist es Leander der sich nach schöner Flanke von Cedric nicht noch einmal bitten lässt den Ball zum 0:7 einzuschieben. Die Rabenauer standen jetzt alle in der Abwehr und wir drückten weiter. Jetzt kam noch einmal Toni für Richard rein, der völlig ausgepowert war. Yaro brachte dann noch einmal einen Ball schön in die Mitte zu Cedric, der aus der Drehung, sehr sehenswert zum 0:8 in der 40. Minute den Ball ins Netz drückte.
Ein überlegenes Spiel unserer Jungs, der Sieg war nie in Gefahr. Hoffentlich hat Pius sich nicht erkältet, denn außer im abschließenden Neunmeterschießen war Pius kaum im Einsatz, in den wenigen Situationen dann aber top!
Wir stehen auf Platz 1 der Tabelle und wir sind eine richtig gute Mannschaft geworden, weiter so!
Gruß Stefan