FC Bayern München Fußballcamp in Bannewitz

Auf der Sportanlage des SV Bannewitz findet vom 05. – 07.Juli 2017 das Fußballcamp des FC Bayern München KidsClub statt. Dort werdet ihr drei Tage lang von Trainern des FC Bayern München trainiert. Teilnehmen können Kinder von 6 – 13 Jahren. Anmeldungen sind noch möglich.
Nähere Informationen und die Anmeldungsbedingungen findet ihr unter:
https://fcbayern.com/kidsclub/de

Kampf gegen Wetter und Gegner

Bei stürmigem Regenwetter hatten wir es die ersten zehn Minuten sehr schwer, in das Spiel gegen die körperlich überlegene Mannschaft aus Glashütte zu finden.
Nach dem Rückstand in der 12. Minute kämpften sich unsere Jungs aber immer mehr und öfter vor das gegnerische Tor, doch der Ausgleich wollte (noch) nicht fallen. Dafür ging es nach einer motivierenden Pausenansprache in der zweiten Halbzeit mit voller Kraft voraus und wir gingen durch einen Doppelschlag in der 33. Minute mit 2:1 in Führung. Zwischenzeitlich gab es auf beiden Seiten noch zahlreiche Chancen, welche Glashütte zu einem Ausgleichstreffer nutzte. Doch unsere Jungs gaben nicht auf und konnten nach einem Steilpass durch die Mitte, das 3:2 für sich verbuchen. Den Schlusspunkt setzte Romeo mit einem Freistoßtor, mit dem er seinen heutigen Hattrick und den 4:2-Sieg klar machte.
Somit übernehmen wir am 12. Spieltag den Platz 3 der Tabelle und gratulieren allen Jungs dazu! Ganz starke Leistung!

Der Sturmlauf

IMG_2128SV Bannewitz vs. SV Pesterwitz 3       1:0 (1:0)

Am 18.03.2017 um 9.00 Uhr spielte unsere Mannschaft bei regnerischem, stürmischem Wetter bei rund 10 Grad gegen den anderen Tabellenersten SV Pesterwitz.
Ein Spiel das die Meisterschaft entscheiden kann, denn beide Teams standen zu Anbeginn Punkt und Torgleich auf Platz 1 der Tabelle. Das Hinspiel hatten wir unglücklich und viel zu hoch verloren, heute sollte Revanche genommen werden.

In der Anfangsformation stand heute Pius im Tor, Turan und Yaro in der Abwehr, Richard in der Mitte, Leander und Toni vorn. Cedric und Vincent waren erst einmal Einwechsler.

Wie das Wetter so das Spiel, es ging in allen Belangen stürmisch los. Unsere Jungs wollten es wissen und drücken aufs Tempo und gegen den Wind. Die Bälle liefen durch die Reihen und wir kamen schnell bis vors Pesterwitzer Tor, wurden aber meistens von der Abwehr abgefangen. Das mit Einzelaktionen bei spielstarken Gegnern nicht viel zu machen ist, haben wir unseren Jungs eingebläut und sie haben es sich wirklich beherzigt. Die Pesterwitzer zeigten, warum Sie ebenfalls auf Platz 1 standen und hielten gegen was das Zeug hielt, drücken mit Kontern auf unser Tor, aber wir konnten die Angriffe ebenfalls entschärfen.
In der 5. Minute klärt Richard am eigenen Strafraum einen Angriff der Pesterwitzer ab, überspielt 3 Pesterwitzer indem er nach rechts zu Turan passt. Der geht ein paar Meter über Rechts, spielt nach innen zum mitgelaufenen Leander, der verlängert mit der Fußspitze weiter nach links in den Strafraum und dort steht Toni goldrichtig und schiebt zum 1 : 0 für unsere Jungs ein. Das war ein mustergültiger, sehr schnell ausgetragener Konter, prima.

In den folgenden Minuten gab es dann einen schönen Schlagabtausch beider Mannschaften, das Spiel war sehr schnell und von vielen schönen technisch ansehnlichen Einzelszenen geprägt. Pius konnte sich heute wieder mehrfach auszeichnen, er lief sehr schön raus und wehrte so einige Angriffe erfolgreich ab. Machte super Abwürfe, dennoch kurz vor der Pause rutscht Pius beim Abwurf der Ball aus der Hand und genau vor die Füße des 5 m vor ihm stehenden Pesterwitzers. Der war aber ebenso überrascht und zögert zu lange und so konnten unsere Jungs den Ball stören und sichern, es war die einzige echte Schrecksekunde in Hälfte 1.
Unsere Jungs drückten und hatten mehr Spielanteile und auch das Eckenverhältnis zur Pause von 4 : 0 spricht für den Sturmlauf unserer Jungs. Richard brachte alle Ecken mustergültig rein, aber heute hatte keiner den Mut sich mal in den Ball rein zu werfen. Damit hätten wir uns mehr Sicherheit verschaffen können. Aber wir werden das weiter trainieren mit den Standards.
Kurz vorm Pausenpfiff verletzt sich Turan bei einem Zusammenstoß und muss ausgewechselt werden. Es ist wohl nichts Schlimmes, ein blauer Fleck und Abschürfungen die weh tun, für heute war Schluss. Wir gehen mit einem knappen Vorsprung in die Pause.

Der Wind dreht auf, es wurde bisweilen so böig, dass der Ball im Flug die Richtung änderte. Wir mussten etwas umstellen, denn Turan als laufstarken Abräumer war ausgefallen, Cerdic ging jetzt mit Yaro hinter und Richard sollte hinten aushelfen, wenn es schnell werden würde.
Jetzt hatten wir den Wind im Rücken und „ab ging die Post“ aufs Pesterwitzer Tor. Die Bälle liefen durch die Reihen und wir vergaben etliche Chancen auf ein weiteres Tor. Der Gegner gab nie auf und war immer wieder mit Kontern kreuz gefährlich. In der 26. Minute ging der Ball auch denkbar knapp an unserem Tor vorbei. Dennoch, zwingende Torchancen der Pesterwitzer gab es fast keine, denn auf beiden Seiten wurden die meisten Angriffe in der Abwehr oder von den sehr aktiven Tormännern geklärt.

Das Spiel war wie der Wind, er wurde immer stürmischer und das mit der Puste wurde bei einigen von uns auch zunehmend zum Problem, wir mussten im Kreis wechseln, Vincent kam für Toni, nach ein paar der Erholung kam dieser wieder für Leander, der dann wieder ein paar Minuten später für Toni. Dass es mit dem Ausfall von Turan sportlich werden würde war klar. Cedric hat sich in Hälfte zwei von seiner besten Seite gezeigt und im Dienst der Mannschaft gerackert bis zum Ende. Vincent stand wie ein Felsen in der Brandung und wenn mal ein Pesterwitzer an ihm vorbei gekommen ist, dann waren unsere zwei Abräumer Yaro und Richard zur Stelle. Die beiden sind heute, in der zweiten Hälfte für zwei gelaufen, das war top!

Kein Vergleich zum letzten Spiel, heute hat alles gepasst, die Mannschaft hat furios gekämpft bis zum Schluss, war hoch konzentriert und so haben wir am Ende verdient, wenn auch knapp mit 1 : 0 gewonnen.

Vielen, vielen Dank an die Eltern für das Elterncafé, es war heute nicht ganz so ergiebig, aber immerhin sind wieder 11,50 € in die Mannschaftskasse gekommen.

Gruß Stefan

Fußball-Bambinis des SVB siegreich bei ihrem letzten Hallenturnier der Saison!

Am Samstag nahmen wir schon traditionell an unserem letzten Hallenturnier der Saison 2016/2017 beim VfB Saxonia Halsbrücke in Brand-Erbisdorf teil. Das Turnier war von den Halsbrücker Sportfreunden wieder toll organisiert und mit starken Mannschaften besetzt. Im 7er Feld spielte jeder gegen jeden und so ging es für unsere Jungs und Tor“frau“ Lotte von Anfang an um alles. Nach 1:0 Siegen gegen Germania Mittweida, den VfB Halsbrücke und den ESV Lok Döbeln gab es dann ein 5:0 gegen Motor Brand-Erbisdorf. Nun galt es gegen die spielstarken Jungs vom BSC Freiberg (sie hatten gleichfalls noch kein Spiel verloren) mindestens ein Unentschieden zu erreichen. Unser Torschütze Timon staubte gut zum 1:0 ab und dieses Ergebnis hatte dann Bestand bis zum Schlusspfiff! Im letzten Spiel des Turniers besiegten wir dann noch TuS Großschirma 3:0 und gewannen damit souverän das Turnier mit 18:0 Punkten und 12:0 Toren – Glückwunsch an die Mannschaft!

Wir spielten mit Lotte, Nico, Henry, Tim, Justus, Theo, Timon und Nils.

HTurnier bei Halsbrücke

Damit ging für unsere Bambinis eine erfolgreiche Hallensaison mit einem 3. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft und Siegen bei unserem eigenen Turnier in Dippoldiswalde sowie beim Turnier der SG Empor Possendorf zu Ende! Jetzt gilt es, diesen Schwung mit in die „Freiluftsaison“ und ihren Turnieren zu nehmen.

Eure Trainer!

Spielbericht 13.Spieltag E2 Junioren

E2 SV Bannewitz- SG Motor Freital

Ein klarer kühler Fußballmorgen stellte beste Bedingungen für einen guten Kick dar.

Unsere Jungs und Mädchen spielten von der 1. Minute an klar und zielstrebig nach vorn und so konnte ein frühes 1:0 erzielt werden. Durch tolle Doppelpässe und einen super Spielaufbau über das Mittelfeld wurde der Gegner immer wieder überspielt und es wurden reihenweise Torchancen erarbeitet. Leider war hier die Chancennutzung nicht optimal. 3-4 , 100-Prozentige Chancen ließen wir liegen. Somit kam der Gegner besser ins Spiel und kam auch hin und wieder in unseren Strafraum.
Echte Torchancen ergaben sich aber nicht, da unsere Abwehr stets wach war und gut die Bälle ablief.
Nach 5 Minuten schwächerer Phase besann sich das Team wieder auf ihr Spiel und konnte bis zur Halbzeit auf 3:0 erhöhen.

Die Halbzeit wurde durch uns Trainer noch mal genutzt die Truppe zu pushen und Ihnen ein paar Tipps zu geben.

In Halbzeit zwei ging es mit einem Eigentor des Gegners los. Damit hatte sich der Gegner selbst mental geschwächt, was in den weiteren 10 Spielminuten deutlich zu spüren war.
Unsere Truppe zog ihr Spiel durch und kombinierte sich immer wieder stark durch und konnte zeitnah auf 7 Tore erhöhen. Danach schalteten wir sichtlich einen Gang zurück und wurden gerade in der Defensive leichtsinnig. Dies bot dem Gegner die Chance zu zwei Toren , die Sie auch sehr gut auspielten und erzielten.
Von der Seitenlinie gaben wir klare Anweisungen und die Marschroute war klar. Die Hinspielsituation sollte sich nicht wiederholen. ( zur Pause 4:0 und zum Schluss 6:4 gewonnen)
Die Mannschaft gab wieder Gas und durch schnelles Flügelspiel wurde Angriff um Angriff durchgezogen und bis zwei Minuten vor Schluss aus 9:2 erhöht!
Die Jungs und Mädchen waren jetzt heiß, der erste zweistellige Sieg sollte geholt werden! Eine Minute vor Abpfiff war es dann unser Nesta, der durch einen Fernschuss aus der Drehung den 10:2 Endstand erzielte.
Die Freude beim Schlusspfiff war Riesengroß! Mit Musik in der Kabine wurde der Sieg gefeiert.

Danke an eine faire, nie aufgebende Mannschaft von Motor Freital!

Zum Abschluss geht ein großes Dankeschön an alle Gäste heute. Mit dem Erwerb von Getränken und Muffins habt Ihr die Mannschaftskasse wieder ein kleines Stück gefüllt!

Lars Rost

8 Minuten haben der F1 heute gereicht

SV Bannewitz vs. SG Kesselsdorf 2     7:0 (5:0)

Am 12.03.2017 um 9.00 Uhr spielte unsere Mannschaft bei sonnigem Wetter bei knapp über Null zum Rückrundenauftakt gegen den Tabellenletzten Kesselsdorf.

In der Anfangsformation stand heute Pius im Tor, Turan und Vincent in der Abwehr, Richard in der Mitte, Kai und Toni vorn. Yaro und Frederik waren erst einmal Einwechsler.

Von Beginn an dominierten unsere Jungs das Spiel, die Kesselsdorfer kamen kaum über die Mittellinie. Schon in den ersten 2 Minuten gab es zwei Eckbälle nach abgewehrten Schüssen. In der 2. Minute Eckball Richard, direkt ins Tor zum 1:0. In der 4. Minute setzt sich Turan im Strafraum durch und kann den Ball zum 2:0 hinter die Linie bringen. Anstoß Kesselsdorf, die spielen den Ball zurück und wollen den Ball über die Mitte flanken, Toni springt weit vorm Strafraum in den Flankenball, der Ball wechselt die Richtung und ist im Tor, 3:0!
Im Anschluss ging es munter weiter auf das Tor der Kesselsdorfer, Turan, Richard, Toni haben in den Folgeminuten reihenweise Chancen vergeben bzw. der Tormann der Kesselsdorfer war dann warmgeschossen und hielt ziemlich gut. In der 8. Minute setzt sich Richard über rechts bis an die Grundlinie durch und passt schön in die Mitte zu Toni, der zum 4:0 einschiebt. In der 10. Minute dann ein sehenswertes Dreieckspiel von Kai, Turan und Richard bis an die Strafraumgrenze der Kesselsdorfer, Richard zieht ab, der Ball geht an den Pfosten und ins Aus.
In der 10. Minute kommen Frederik und Yaro für Vincent und Richard. Die Kesselsdorfer kamen in der 12. Minute das erste Mal vor unser Tor, aber Pius hatte aufgepasst konnte den Ball halten. Aber die Kesselsdorfer hatten jetzt Mut gefasst und es gab einige gute Aktionen auf deren Seite, Pius war sehr konzentriert und wehrte alles ab. Langer Abwurf von ihm nach links zu Yaro, der verlängert den Ball zu Toni und er geht allein aufs Tor und lässt dem Torwart keine Chance, 5:0 in der 15. Minute. Sehr gut gemacht! Die Ordnung war dennoch irgendwie raus und so passiert bis zur Pause nicht mehr viel.

In die zweite Halbzeit gingen wir mit veränderter Aufstellung aufs Feld, Turan, Kai und Yaro vorn, Toni und Richard hinten. Wir wollten das mal probieren, denn der Sieg war heute ungefährdet. Mit den neuen Positionen war das gar nicht so einfach, irgendwie fehlten ein Ballverteiler und ein zentraler Spieler vorn und unsere Abwehr stocherte auch irgendwie nur rum. Kai hat heute gezeigt, dass er schöne Bälle spielen kann nur ein bisschen Mut fehlte noch beim Abschluss. In der 25. Minute nimmt sich Richard an der Mittellinie den Ball und setzt zu einem Solo an, im großen Bogen geht er an einigen Kesselsdorfern vorbei bis etwa mittig vorm Strafraum und zieht dort ab. Der Ball geht unhaltbar ins Dreiangel es steht 6:0. Toni machte jetzt hinten allein die Abwehr und Richard ging wieder in die Mitte. In der 27. Minute dann ein schönes Zuspiel von Kai zu Turan, der spielt einen Gegenspieler aus und passt quer zu Yaro, der zieht in den Strafraum und schießt aus kurzer Distanz zum 7:0 ein, dass sah sehr gut aus. Wir wechselten dann immer wieder durch, damit alle reichlich Spielzeit hatten, dass tat dem Spiel zwar nicht gut, aber nur so können wir probieren.
In der 29. Minute dann eine kurze Schrecksekunde, ein Pfostenschuss von Kesselsdorf nach einem schnell ausgetragenen Konter, da war unsere Abwehr etwas zu langsam unterwegs. Pius konnte in der zweiten Hälfte mehrfach zeigen was er kann, er war immer hellwach und hat heute ein tolles Spiel gemacht. Unsere Jungs versiebten noch die ein oder andere Chance und brachten das Spiel sicher bis zum Ende, ohne wirklich schön gespielt zu haben.

Ein ungefährdeter Sieg aber kein besonderes Spiel, da haben wir schon weitaus besser gespielt. Nächste Woche gegen Pesterwitz müssen wir eine Schippe drauf legen um eine Siegchance zu haben.

Gruß Stefan