Geglückter Saisonstart

Aufgrund der Spielverlegung vom vergangenen Wochenende, startete am Sonntag die D1 verspätet in die Kreisklassen-Saison 17/18. Zum Auftakt hatten wir die 2. Mannschaft vom FV Blau-Weiß Stahl Freital zu Gast am Mühlenweg in Bannewitz.

20170827_3 20170827_4
20170827_2 20170827_1

Der SVB kam sehr gut ins Spiel und ließ den Gegner in den ersten 5 Minuten kaum an den Ball oder aus der eigenen Hälfte. Leider hielt diese Überlegenheit nicht lange an und der Gast aus Freital konnte sich immer öfter befreien. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die jeweils von den guten Schlussmännern vereitelt wurden. Ab der 20. Spielminute fand der SVB langsam zurück zur anfänglichen Überlegenheit, doch 100 %ige Chancen konnten von Romeo und Henry nicht genutzt werden. Eine als Flanke gedachte Hereingabe, die im Strafraum zweimal aufsetzte, landete schließlich im langen Eck und brachte den SVB etwas glücklich in Führung. In der Folge hatten Romeo, der leider nur den Pfosten traf, Marius und Henry weitere Chancen, die Führung auszubauen, was uns aber NOCH nicht gelingen sollte. Daher gingen wir mit einer knappen 1:0-Führung in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit schönen Kombinationen ausgehend von Johann über Joel und Romeo bis zu Luis in die Spitze doch das Tor wollte einfach nicht fallen. Erst in der 41. Minute konnte Joel eine Flanke von Romeo mit Brust und Kopf über die Linie schieben und somit für etwas Erleichterung auf Trainerbank und Tribüne sorgen. Auch nach dem 2:0 spielte der SVB konzentriert weiter und erarbeitete sich gute Chancen durch Niko, Joel und Henry. Doch auch die Gäste spielten ordentlich mit und konnten sich ein paar Mal durch unsere sonst sehr souveräne Abwehr aus Theo, Kevin und Johann kämpfen. Hier hatten wir aber noch den fliegenden Jakob im Tor, der seinen Kasten, wie auch im Pokalspiel in Altenberg, sauber hielt. Kurz vor Schluss brachte Philipp den Ball nochmal gefährlich nach vorn zu Henry, der sich in Kombination mit Joel durchs Mittelfeld spielte und für Marius auflegte. Dieser konnte mit einem straffen Schuss unter die Latte den Schlusspunkt der Partie setzen, die der SVB verdient mit 3:0 gewann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.