Der positive Trend setzt sich fort

FV Blau-Weiß Freital gegen Bannewitz E1 5:2 (2:1)

Der 02.09.2017 war ein typischer Tag nach einem langen Regen. Ruhiges Wetter, etwas Sonne um die 15 Grad waren es gegen 9.00 Uhr.

Punkt 9.00 Uhr pfiff der Schiri die Partie an, Freital hatte Anstoß.

Schön das heute so viele zugesagt hatten, so konnten wir sicher sein, dass wir das Konditionsthema besser im Griff haben werden. Es waren heute in der Startformation: Nick im Tor, Frederik, Neven und Yaro in der Abwehr, Turan und Richard im Angriff / Mittelfeld. Cedric, Pius und Leander als Wechsler.

Es ging furios los, gleich den ersten Vorstoß der Freitaler fing Yaro und Turan kurz hinter der Mittellinie ab, schickten Richard über links, der geht bis zur Grundlinie, der Abwehrspieler der Freitaler klärt zur Ecke. Richard führt schnell aus und schießt den Ball direkt in lange hintere Dreiangel. Es steht 0:1 für Bannewitz!

Es folgten sportliche Minuten mit vielen Ballwechseln auf beiden Seiten, manchmal hatten wir Glück ein anderes Mal die Freitaler. In der 8. Minute dann der Ausgleich zum 1:1 der Freitaler, vorausgegangen war ein Überlaufen an der Seitenauslinie ungefähr in der Mitte und dann das „alle auf den Ball“ und daraus folgenden völlig frei stehenden Freitalers, der dann leichtes Einspielen hatte. Der muntere Schlagabtausch ging weiter und die Freitaler legten in der 11. Minute gleich noch einmal nach fast gleichem Muster nach. Das müssen unsere Jungs noch verinnerlichen, dass es meistens besser ist den Raum und den anspielbereiten Spieler zu decken und dass sich einer um den Ballführenden kümmert. Das soll kein Vorwurf sein, wir fangen gerade an so etwas zu üben.
Nach dem 2 : 1 wurde das Spiel härter, der Trainer der Freitaler hast seine Jungs ganz schön hochgepeitscht. Es gab einige Fouls meistens zu unseren Lasten. In der 15. Minute kam Leander für Frederik, der bis dahin prima gespielt hat und mit dem Wechsel sollten den ersten Unaufmerksamkeitserscheinungen entgegenwirkt werden. Leander sonst eher offensiv, sollte jetzt mal hinten als schneller Verteidiger die Bälle ablaufen. Nach einem deftigen Zusammenprall in der 17. Minute musste Richard vom Platz, der Kopf und die Zähne taten weh, für ihn kam Cedric. Er hängte sich mächtig rein und hat bis zur Pause nichts anbrennen lassen. In der 20. Minute kam dann noch Pius für Neven und so konnten wir dem Konditionsloch der letzten Spiele ganz gut begegnen. Zur Pause steht es 2:1. Also noch alles drin!

In Hälfte zwei geschah uns Gleiches wie den Freitalern in der ersten Hälfte, wir waren noch gar nicht ganz auf dem Platz, da fiel das 3:1, ein Tor mit Ansage, keine Chance für Pius, der in Hälfte zwei ins Tor ging. Das Spiel unserer Jungs wurde mutiger, wir hatten viele Chancen und es war manchmal sehr knapp. Sehr schade für Cedric, er hat ein prima Spiel gemacht nur irgendwie hat er noch Ladehemmung, bis zur 36. Minute hätte er gut und gerne 2 Tore machen können. Aber nicht so schlimm, der Trend passt und irgendwann macht er einen Hattrick unser Cerdic. In der 37. Minute eroberte Leander sehr schön den Ball, passte nach innen zu Cedric und der verlängert zu Turan und er macht das 3:2! Klasse! Weiter so.

In der 40. Minute dann wieder ein Angriff von unseren Jungs, schnell und druckvoll, dann leider ein Foul von Turan nach welchem der Freitaler Spieler mit Knieproblemen vom Platz musste. Es ist nichts Schlimmeres passiert, aber wir müssten fair bleiben, auch wenn den Freitalern das eine oder andere Foul durchgelassen wurde. Nach kurzer Spielunterbrechung kam für Turan Neven und für Yaro Nick wieder ins Spiel. Die Freitaler erzielten direkt nach Spielfortsetzung durch einen langen Ball das 4:2.

Wir mussten etwas umstellen, Nick, Leander und Cedric jetzt vorn, Richard und Neven hinten. Unsere Jungs wollten es jetzt wissen und drückten nach vorn. Neven und Richard haben hinten alles weggeräumt und haben die Bälle nach vorn gespielt, wie es sein muss. Cedric, Leander und Nick hatten das kleine Etwas was man Glück nennt heute nicht am Fuß kleben, es hätte gut und gerne 4:4 stehen können, dann läuft das Spiel anders. Es hat aber trozdem ganz gut ausgesehen, darauf lässt sich aufbauen. Kurz vorm Abpfiff bekommen wir noch einen Konter, da waren alle Jungs weit aufgerückt, wollten den Anschlusstreffer. Aus dem Befreiungsschlag der Freitaler wurde ein Tor. Pius war weit raus gerannt, der Freitaler aber eine Fußlänge eher am Ball. So steht es zum Schluss 5:2 für Freital.

Auf das Spiel können wir weitesgehend zufrieden schauen, 1-Jahr Spielerfahrung in der E-Liga haben die meisten Freitaler unseren Jungs voraus, dass hat man hinten raus gesehen, wie das Spiel sicher gemacht wurde und nur noch Konter gesetzt wurden. Diese Cleverness werden unsere Jungs im Verlauf der Saison auch bekommen, da bin ich sicher. Die Chancenverwertung kommt mit der wachsenden Spielsicherheit automatisch. Ich bin stolz auf Euch, macht bitte weiter so und ihr werdet bald Euren ersten Sieg feiern können.

Gruß Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.