Vorrunde beendet – Zwischenbilanz

Ein kleines Resümee von meiner Seite zum bisherigen Saisonverlauf:

Nach einer erfolgreichen ersten F-Jugend Saison mit Platz 5 in einer starken Gruppe im Vorjahr, ging es nach einer holprigen Planung (organisatorisch !!) Aber in neue Trikots (gesponsort vom Autohaus Büttner) in die neue Saison.

In der neuen Saison, wurde erstmals im F-Jugendbereich vom Verband eine regionale Poolbildung vorgenommen. Der Vorteil dieser Poolbildung sollte sein, dass man die Teams einmal regional und zweitens nach Leistungsstärke einteilen wollte (das Niveau der besseren Mannschaften bis zum Saisonende hin steigern). Nach Bekanntgabe der Gruppeneinteilung für die neue Saison, fanden sich in unserer Gruppe Pesterwitz 1, Seifersdorf 1, Stahl Freital, Rabenau, Motor Freital, Possendorf und wir wieder.
Frank und ich dachten, eigentlich sollte es dieses Jahr ja etwas ruhiger losgehen. Mit Pesterwitz 1, Seifersdorf 1 und uns, standen meiner Meinung schon hochkarätige Mannschaften in einer Gruppe. Stahl Freital immerhin Kooperationspartner von Dynamo Dresden als unbekannte Größe auch noch.

Von unseren Fans hörte man auch nur schon wieder PESTERWITZ !!!

Das Motto war man muss es nehmen wie es kommt und los ging es mit Training und der ersten Pokalrunde in Stolpen bei Blau Gelb. Für uns eine unbekannte Mannschaft, die aber nach unserer Meinung machbar sein sollte. Nach 45 Minuten Anfahrt und einen guten ersten Pflichtspiel fuhren wir mit einem 15 zu 0 Sieg nach Bannewitz zurück. So erste Runde war geschafft. Nun waren wir auf die Auslosung für die zweite Runde gespannt, was wir für ein Gegner bekommen sollten, man mag es kaum glauben PESTERWITZ 1!!!! Wie gesagt man muss es so nehmen wie es kommt. Die Pesterwitzer mussten bei uns in Bannewitz antreten und es war ein richtiger Pokalfight von beiden Seiten. Das Spiel war meiner Meinung und auch der Meinung vom Pesterwitzer Trainer ein vorgezogenes Finale. Am Ende, wie so immer standen wir als Verlierer da. (4 zu 2 nach Verlängerung). Eine Woche später mussten wir in der Meisterschaft nach Pesterwitz zum Punktspiel. Um es gleich zu sagen Pesterwitz hat gewonnen. Wer auch sonst!! Die Trainer von Pesterwitz und Zuschauer beglückwünschten uns zu einen fantastischen Spiel unserer Jungs. Und an diesem Tag hat absolut die besser Mannschaft in ALLEN belangen außer in der Chancenverwertung verloren. Wir waren alle ziemlich ratlos, weil es ein richtig gutes F-Jugendspiel war und wir uns dafür nicht belohnt haben. Aber am 03.03.2018 sehen wir die Pesterwitzer in Bannewitz zum nächsten Match wieder.
Und dann ………. !!!

20170913_173240 20170826_092912

Die Spiele gegen Rabenau, Possendorf, Motor Freital und Stahl Freital haben wir souverän gewonnen und zu keinen Zeitpunkt war unser Sieg in Gefahr. Das Spiel in Seifersdorf musste die Entscheidung bringen, ob wir uns direkt für die Zwischenrunde qualifizieren. Ich dachte vorab in Seifersdorf wird es nicht so einfach werden. Rasenplatz, tiefer Boden, hohes Gras, robuste Spieler usw.. Bei unserem Glück, hat es natürlich 2 Tage vor dem Spiel mit regnen begonnen kalt war es aber der Platz war gemäht!!! Das Ergebnis von 7 zu 2 war positiv aber auch hat erkämpft und kein Selbstläufer.

Die Zwischenrunde kann kommen und wir jeden Woche an unser Limit gehen müssen um unser Ziel, die Qualifikation für die Endrunde, zu erreichen. Wir als Trainer werden versuchen die Jungs im Training so zu pushen, dass wir zu jedem Spiel optimal vorbereitet sind. Das wichtigste ist aber, dass die Jungs Spaß am Fussball haben und dann kommen die Erfolge von ganz allein. Siegen ist aber nicht alles auch verlieren muss gelernt sein und da zeigt sich die wahre Größe eines Sportsmanns. Ein Sieg gegen Pesterwitz ist irgendwann auch mal fällig, den nächsten Versuch starten wir am 03.03.2018 in Bannewitz!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.