Die Teammoral bringt einen Punkt in der Liga und das Weiterkommen im Pokal

Am 18.11. stand das letzte Hinrundenspiel der D1 gegen eine sehr starke Mannschaft des Höckendorfer FV im Stadion am Mühlenweg an. Die Gäste waren der unmittelbare Verfolger unserer Jungs und hatten die Chance mit einem Sieg an uns vorbei zu ziehen. Entsprechend angespannt aber auch engagiert gingen wir in diese Partie.
In den ersten 10 Minuten konnten wir uns ein leichtes Chancenplus erarbeiten, besonders Niko konnte bei seinem Startelfdebut überzeugen und hatte gleich 2 Großchancen auf dem Fuß. Das 0:1 als Folge eines Konters nach einer eigenen Ecke und eine Verletzung von Marius in der 11. Minute brachte uns zunächst etwas aus dem Konzept. Gegen Ende der 1. Hälfte hatten wir dann wieder mehr Spielanteile aber die Jungs haben sich zu Verzweiflungsschüssen aus der 2. Reihe hinreißen lassen, die alle ergebnislos blieben. In der Defensive konnten Joel und Philipp den heute fehlenden Johann in der Innenverteidigung gut ersetzen und haben keine großen Chancen mehr zugelassen.
Nur 2 Mal musste Jakob zur Glanzparade ansetzen, ansonsten gehörte die zweite Hälfte klar dem SVB. Leider blieben viele, viele Chancen durch Kevin, Romeo und Marius ungenutzt. So mussten die Fans bis zur 2. Minute der Nachspielzeit warten, in der nach einer Ecke und turbulenten Szenen im Strafraum der Höckendorfer, das erlösende Tor durch Luis endlich fiel. Schiri Kuhne pfiff gar nicht mehr an und so konnten sich der SVB über einen lange erkämpften, aber verdienten Punkt freuen.

SVBPCO_2 SVBPCO_3

Am Buß- und Bettag empfing die D1-Jugend den höher klassigen VfL Pirna-Copitz 2 zum Pokal-Achtelfinale in Bannewitz. Natürlich war der Respekt gegen den in der Kreisliga spielenden Gegner groß, aber, besonnen auf unseren Zusammenhalt und die zuletzt gezeigte Moral, gingen wir motiviert ins Spiel.
Die Anfangsviertelstunde war sehr ausgeglichen. Es kam zu Chancen auf beiden Seiten und keine Mannschaft konnte deutlich mehr Spielanteile für sich verzeichnen. In der 15. Minute konnte dann Marius aus ziemlich spitzem Winkel eine schöne Vorarbeit von Joel zur 1:0 Führung verwandeln. Der SVB spielte weiter konsequent nach vorne und ließ in der Defensive wenig zu. So konnte Romeo in der 20. Minute einen Pass von Theo gut mitnehmen, noch einen Abwehrspieler umdribbeln und schließlich souverän auf 2:0 erhöhen. Scheinbar zufrieden mit dem 2 Tore Vorsprung ließen die Bannewitzer in der Folgezeit den Gegner mehr und mehr kommen. Das gipfelte, nach einigen vereitelten Möglichkeit, schließlich im Anschlusstreffer für die Pirnaer. Mit dem Pausenpfiff konnte Luis einen Abpraller gekonnt ins lange Eck schieben und den alten Vorsprung wieder herstellen.

Die befürchtete Aufholjagd seitens der Copitzer begann mit dem Anschlusstreffer in der 1. Minute der 2. Halbzeit. Nun war Defensivarbeit gefragt. Den Sturmlauf konnte unsere Hintermannschaft mit Philipp, Luis und Johann meistens gut abfangen. Alles was durchkam, konnte der fliegende Jakob, der hin und wieder auch an der Mittellinie auftauchte (jetzt ist klar, wo der Neuer das her hat!), sehenswert entschärfen. Gegen Spielende ging den Gästen dann ein wenig die Puste aus und so konnten unsere Mittelfeldakteure Niko und Kevin nochmal eine schöne Kombination starten und den folgenden Fernschuss von Marius konnte der Pirnaer Keeper nicht festhalten. Hier stand Luis wieder goldrichtig und konnte ohne Probleme zum 4:2 Endstand einnetzen.
Beflügelt von diesem Erfolg schwebten die Jungs samt Trainern und Fans in Richtung Kabine und freuten sich alle gemeinsam auf den nächsten Gegner im Viertelfinale des Kreispokals der D-Junioren.

One thought on “Die Teammoral bringt einen Punkt in der Liga und das Weiterkommen im Pokal

  • Glückwunsch nochmal an eure D1 für die engangierte Leistung im Pokalspiel. Wir wünschen euch viel Erfolg in der nächsten Runde.
    Trainer Vfl D2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.